Ralf Pauelsen, der Bauer aus der Nachbarschaft


Ralf Pauelsens Spezialität sind knackige Videokommentare aus dem landwirtschaftlichen Alltag (Foto: hml-art)

Nur wenige Landwirte stehen fast täglich vor ihrer Smartphone-Kamera und posten Videos von sich ins Netz, um mit Verbrauchern in den Dialog zu treten. Ralf Pauelsen ist einer davon. Er hat mit seinem rheinländischen Stil und Dialekt durchaus TV-Qualitäten. – Über 3.000 Freunde folgen ihm derzeit auf Facebook. Wir haben nachgefragt, warum er das tut:

1. Was hat dich dazu geführt, Videobotschaften als „Bauer aus der Nachbarschaft“ auf Facebook zu posten?
Es war einmal… Nein, Bernhard Barkmann hat mich überredet, mit dem Trecker nach Berlin zu fahren. Frag mich nicht, wie ich ihn hier über Facebook kennen gelernt habe. Wieder zu Hause hatte ich viele neue Menschen kennengelernt, die im Netz unterwegs sind und so hab ich mich da auch mal rangetraut. Nach einem Jahr hab ich dann mal auf Bauer aus der Nachbarschaft gemacht.

2. Reicht die Öffentlichkeitsarbeit der Branche nicht aus?
Nein auf gar keinen Fall. Wir können uns hinterm Ofen verstecken und in Selbstmitleid ertrinken oder wir stellen uns dem Verbraucher und klären ihn auf. Wir haben vergessen den Verbraucher in Sachen Landwirtschaft mitzunehmen in die moderne Zukunft, die besser ist als die frühere Landwirtschaft. Und wer, wenn nicht wir, die Bauern, können erklären was wir da jeden Tag machen.

3. Welche Leute sollten sich deine Videos anschauen?
Ich wünsche mir für meine Videos den Verbraucher mitten in der Stadt. Und zwar alle. Nicht nur den, der Geld genug hat, der sich alles leisten kann was er will, sondern auch den Mittelstand und den, der den Groschen zwei Mal umdrehen muss. Und mit alle denen würde ich gerne reden. Ich selber möchte direkt vom Verbraucher aus jeder Schicht hören, was er denkt, und was er von uns Bauern erwartet – und es nicht aus Umfragen erfahren, die nur Halbwahrheiten zeigen.

4. Welche Kameraeinstellung gefällt dir bei deinen Videos am besten: Vom Tacho deines Treckers aus oder direkt aus der Selfie Haltung von Hand?
Da hab ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht. Ich mache meine Videos spontan. Und ich drehe nix zwei Mal, denn da hab ich keine Zeit für. Ich war mal auf einem Seminar um zu lernen wie es besser geht, habe mich aber dazu entschieden nix zu ändern. Für professionelle Filme gibt es Profis, die Kamera gelernt haben. Ich bin Profi für Heu, filmen iss nur nebenbei.

5. Ist schon mal was total schief gelaufen bei deinen Videos?
Bis auf dass die Pferde immer da stehen wollen, wo ich grad sitze, nichts dramatisches.

Ein Gedanke zu „Ralf Pauelsen, der Bauer aus der Nachbarschaft

  1. Bauer Willi

    Ralf, keiner kann so wunderbare, authentische und auch humorvolle Videos machen wie Du. Mach weiter so. Und wegen der Insekten reden wir noch mal… 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.